Fahrradsturz: Bromelain-POS® hilft bei Ellenbogenschmerzen

Ellenbogenschmerzen können grundsätzlich ganz unterschiedliche Ursachen haben und von einem leichten Ziehen bis zu lähmenden Schmerzzuständen reichen sowie von unangenehmen Gefühlen und Kribbeln begleitet werden. Neben einer Überbelastung des Gelenks, beispielsweise beim Tennis oder Golf, kann auch ein Sturz Ellenbogenschmerzen verursachen. Kaum jemand hatte noch nie einen Fahrradunfall. Die meisten Menschen kennen es. Verliert man das Gleichgewicht und fällt, liegt es in der Natur des Menschen sich instinktiv mit den Armen abfangen zu wollen. Ellenbogen-, Arm- oder Handschmerzen sind deshalb oft die Folge.

Diagnose bei Ellenbogenschmerzen ist nicht einfach

Beschwerden, wie der umgangssprachlich bezeichnete „Tennisarm“ oder der „Golferellenbogen“, können starke Ellenbogenschmerzen und diffuse Armschmerzen verursachen. Ellenbogenschmerzen können zudem auch ausschließlich durch den Verschleiß des Ellenbogengelenks auftreten. Daneben können sowohl eine Überbelastung als auch ein Sturz zu Schwellungen und Blutergüsse führen. Akute Ellenbogenschmerzen nach einem Unfall im Alltag oder Sport verschwinden oft ganz von alleine, aber es braucht seine Zeit und Ruhe. Manchmal kann es aber auch sinnvoll sein, den Arm beispielsweise durch einen Verband oder eine Schiene zu stabilisieren, um die Ellenbogenschmerzen zu lindern.

Bromelain-POS® kann die Linderung von unspezifischen Armschmerzen unterstützen

Neben Ellenbogen sind auch Arme und Hände sehr anfällig für akute Verletzungen durch Stürze vom Rad, beim Inlineskaten oder beim Skifahren. Um die Armschmerzen beziehungsweise Handschmerzen die auf eine Schwellung zurückgehen zu behandeln, kann Bromelain-POS® eingenommen werden. Dieses natürlich wirkende Phytotherapeutikum macht sich die abschwellende und damit schmerzlindernde Wirkung des Enzym-Gemisches Bromelain aus der Ananas zunutze und beschleunigt somit die Heilung.

SENTELLO/fotolia