Bromelain-POS®  gegen unschöne und schmerzende Schwellungen nach Nasen-OP

Die Nase ist ein wichtiger ästhetischer Bestandteil unseres Gesichts und spielt für das Aussehen eine große Rolle. Zahlreiche Charaktereigenschaften werden an der Nase festgemacht: etwa Hochmut, bei einer nach oben gebogenen Nasenspitze oder Rüpelhaftigkeit, bei einer „Boxernase“. Seit jeher litten Menschen unter Fehlformen ihrer Nase. Doch Fehlformen können nicht nur psychische sondern auch physische Beeinträchtigungen mit sich bringen, wenn etwa das Atmen erschwert wird. Eine Nasenkorrektur kann dann helfen, den Leidensdruck zu mindern. Nach einer erfolgreichen Nasen-OP erleben viele Patienten jedoch nicht nur Erleichterung, sondern leiden erst einmal unter starken Schwellungen, die nicht nur das Ergebnis verfälschen, sondern schlichtweg äußerst schmerzhaft sind. Um diese Schwellungen rasch zu lindern, können die Ananas-Enzyme in Bromelain-POS® helfen. Die Enzyme wirken abschwellend und damit schmerzlindernd und unterstützen die rasche Heilung nach einer Nasen-OP.   

Gute Nachsorge bei Nasen-OP entscheidend

Eine Nasenkorrektur gehört zu den häufigsten Operationen in der ästhetischen Chirurgie. Um ein optimales Ergebnis nach der Nasen-OP zu gewährleisten, müssen Patienten einiges beachten. So ist es häufig notwendig, dass nach einer Nasen Operation sogenannte Nasentamponaden in die Nasenhöhlen eingeführt werden. Diese mobilisieren und stabilisieren den Nasenknochen von innen. So kann die neu geformte Nase gut zusammenwachsen. Da die Tamponaden das Atmen durch die Nase verhindern, bleibt nur die Atmung durch den Mund. Patienten müssen darauf achten, dass dieser dann nicht zu sehr austrocknet. Regelmäßig einen Schluck Wasser trinken hilft bereits viel. Etwas belastender sind meist die starken Schwellungen, die nach einer Nasen-OP auftreten. Viele Patienten erschrecken sich beim ersten Blick in den Spiegel. Doch die Wundschwellung ist medizinisch unbedenklich und bildet sich innerhalb weniger Tage zurück. Weniger schmerzhaft, aber optisch für viele Patienten deutlich störender, ist die Restschwellung der Nase. Diese kann deutlich langsamer zurückgehen. Manchmal ist die endgültige Form der Nase erst nach bis zu sechs Monaten zu sehen.

Was gegen schmerzende Schwellunge nach einer Nase-OP hilft

Bei allen Patienten tritt als Folge des ästhetischen Eingriffs eine Schwellung der Nase auf. Wie ausgeprägt diese ist und wie stark die begleitenden Schmerzen sind, ist von Patient zu Patient unterschiedlich. Verschiedenste Faktoren spielen eine Rolle: die angewandte Operationstechnik, die Veranlagung des Patienten und das Ausmaß der plastischen Veränderung. Um die schmerzhaften Schwellungen etwas zu lindern, kann es helfen, die Augenregion zu kühlen und mit erhöhtem Kopf zu schlafen. Darüber hinaus sollte in den ersten Tagen Ruhe eingehalten werden. Abschwellende Enzyme aus dem Bromeliengewächs der Ananas, wie in Bromelain-POS® können den Heilungsprozess nach einer Nasen-OP zusätzlich unterstützen. Bromelain kann durch sofort nach der Nasen Operation eingenommen werden. Bei der gleichzeitigen Anwendung von Schmerzmitteln kann die abschwellende Wirkung von Bromelain zudem dazu beitragen, die Dosierung und Anwendungsdauer der Schmerzmittel zu reduzieren.

fotolia/Khorzhevska

Weitere interessante Seiten