• bänderzerrung

Bänderzerrung & Co. – mit Bromelain-POS® schnell wieder durchstarten

Klar ist: Laufen ist gesund! Und mit den Temperaturen steigt vielerorts auch die Motivation, die Joggingschuhe zu schnüren und mit dem Lauftraining zu starten. Doch wer allzu ambitioniert ans Werk geht, schadet sich dabei. Denn eine Fußverletzung passiert in der Regel dann, wenn Läufer sich und ihre Kondition falsch einschätzen. So steigt mit müden Beinen das Risiko umzuknicken. Eine Bänderzerrung begleitet von schmerzhaften Schwellungen kann dann die Folge sein. Bromelain-POS® wirkt abschwellend sowie schmerzlindernd und kann die Heilung von akuten Schwellungen beschleunigen.

Verletzung zu Trainingsbeginn – Lassen Sie es langsam angehen

Wer am Anfang seiner Laufkarriere zu schnell zu viel will, schadet seinem Körper häufig. Denn wer sich übermotiviert in unwegsames Gelände wagt oder eine zu lange Strecke anpeilt, geht das Risiko ein, auf Grund von Ermüdung weniger dynamisch zu laufen und das führt schnell zum Umknicken. Typische Fußverletzungen wie Verstauchung, Bänderzerrung, Bänderriss oder am Ende gar ein Bruch des Knöchels sind die schmerzhafte Folge. Ist es erst einmal passiert, sollte der Fuß schnellstmöglich gekühlt und ruhig gelagert werden.

Bromelain-POS® wirkt aktiv gegen schmerzende Bänderzerrung

Bei einer Bänderzerrung ist das Gelenk in der Regel weiterhin belastbar – es sollte aber in jedem Fall eine Lauf-Pause eingelegt werden, bis die schmerzende Schwellung abgeklungen ist. Enzyme der Ananas, wie in Bromelain-POS®, können die Heilung positiv beeinflussen. Sie helfen, die akute Schwellung, die mit Ruhe- und Bewegungsschmerzen einhergeht, rasch zu lindern. Die Enzyme spalten die bei der Verletzung in das umliegende Gewebe ausgetretenen Eiweißteile, welche Wasser binden und somit zur Schwellung führen und unterstützen aktiv ihren schnellen Abtransport. Die Schwellung und der damit entstandene Druck im Gewebe gehen zurück und die Schmerzen lassen nach.

Weitere interessante Seiten