Bluterguss im Knie? Bromelain-POS® unterstützt die schnelle Heilung nach Stürzen beim Inlineskaten

Mindestens ein Paar Inlineskates finden sich in fast jedem deutschen Haushalt. Ob man Inlineskaten als gelenkschonende und abwechslungsreiche Alternative zum Joggen betreibt, akrobatische Stunts, wie Treppenfahrten oder Sprünge auf der Halfpipe absolviert oder sich die Skates für Inline-Hockey, der sommerlichen Alternative zum Eishockey, anschnallt: Inlineskaten ist vielfältig und ein optimaler Freizeitsport für Groß und Klein. Doch wie bei jeder Sportart lauern auch beim Skaten Gefahren und nach einem Sturz kann es schnell mal zu einem schmerzenden Bluterguss im Knie kommen. Bromelain-POS® mit seinen natürlichen Ananas-Enzymen kann helfen, den schmerzenden Bluterguss schnell abklingen zu lassen.

Bluterguss im Knie – mit Bromelain die Heilung beschleunigen

Beim Skaten kann es schnell mal zu kleinen Verletzungen kommen. Neben einem Zusammenprall mit anderen Verkehrsteilnehmern, wie Fußgänger oder Radfahrer, kommt es am häufigsten zu Stürzen auf Gesäß oder Knie. Gerade Anfänger kämpfen zu Beginn mit dem Gleichgewicht auf den Skates. Neben Hautabschürfungen ist dann ein Bluterguss im Knie eine der häufigsten Folgen. Immer dann, wenn sich Blut nach einer Verletzung von Blutgefäßen im Körpergewebe ansammelt, entsteht ein Bluterguss. Im Knie ist dieser besonders schmerzhaft, denn dieses wird bei jedem Schritt bewegt. Blutergüsse, die nahe der Hautoberfläche liegen, verfärben sich nach kurzer Zeit blau – daher auch der Name „blauer Fleck“. Neben der typischen Verfärbung schwillt der verletzte Bereich auch meist an und schmerzt. Um einen Bluterguss im Knie schnell zu lindern, können Ananas-Enzyme, wie in Bromelain-POS® helfen. Denn neben Blut sind bei der Verletzung auch kleine Eiweißtrümmer in das betroffene Gewebe ausgetreten. Diese binden Wasser und führen zur Schwellung. Die wiederum drückt dann auf die umliegenden Nervenenden und das tut weh. Die hochwirksamen Enzyme in Bromelain-POS® unterstützen eine schnelle Heilung: Sie wirken direkt am Ursprungsort, helfen die ausgetretenen Eiweißtrümmer zu zerkleinern und beschleunigen damit ihren Abbau – die Schwellung schwindet und mit ihr auch der Schmerz.

Bluterguss im Fuß? Falsche Inlineskates können Schuld sein

Neben leichten Blessuren nach Stürzen kennen viele Inlineskater noch ein weiteres schmerzhaftes Phänomen: einen Bluterguss im Fuß. Dieser ist selten die Folge eines vorangegangenen Unfalls, sondern viel mehr ein sichtbares Anzeichen für zu kleine Inlineskates oder eine falsche Schnürung. Bei Anfängern sind anfängliche Schmerzen im Fußbereich normal, denn die Füße müssen sich erst an die ungewohnte Skatehaltung und die ungewohnten Schuhe gewöhnen. Auch die Fahrt mit neuen Inlineskates kann erst einmal unangenehm sein, denn das Innenmaterial der Schuhe dehnt sich zum Teil erst bei der Benutzung aus. Kommt es nach langen Fahrten aber regelmäßig zu Problemen, sollte dringend die Schuhgröße, sowie die Einstellung der Verschlussschnallen der Inlineskates überprüft werden, um den Fahrspaß nicht dauerhaft zu trüben.

fotolia/pathdoc

Weitere interessante Seiten